Editorial
Verschwörungsdenken. Zu Semantik, Strukturen und Funktionen einer Wahrnehmungsund Deutungskultur release_xuic3bfytvg6bfffnqtlbrzjhi

by Florian Hessel, Mischa Luy, Pradeep Chakkarath

Published in psychosozial by Psychosozial Verlag.

Volume 42p5-14 (2020)

Abstract

Das Editorial zum Schwerpunkt skizziert die Geschichte des Denkens in »Verschwörungen« sowie grundlegende Entwicklungen und Begrifflichkeiten in dessen wissenschaftlicher Thematisierung. Die Wirkungspotenziale des Verschwörungsdenkens in Alltagsund Populärkultur bis zu politischer Propaganda und Gewalt lassen die Autoren für eine kritisch sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung plädieren, in der die Dimensionen der grundlegend gesellschaftlich-kulturellen Eingebundenheit des Phänomens und dessen geschichtlicher Funktionswandel reflektiert werden. Zugleich muss sich die Analyse auch auf die im Gegenstand gleichzeitig wirkenden Aspekte der kognitiven Wahrnehmung und Deutung sowie der praktischen Aneignung von Verschwörungstheorien richten.
In application/xml+jats format

Archived Files and Locations

application/pdf  452.3 kB
file_kx3p2f5h7fc2lemyof76j6hp6m
web.archive.org (webarchive)
www.psychosozial-verlag.de (web)
Read Archived PDF
Archived
Type  article-journal
Stage   published
Year   2020
Language   de ?
Journal Metadata
Not in DOAJ
Not in Keepers Registry
ISSN-L:  0171-3434
Work Entity
access all versions, variants, and formats of this works (eg, pre-prints)
Catalog Record
Revision: ec94635b-77cc-456c-af76-5d910a1ce266
API URL: JSON