Eine Analyse zu Globalisierungs- und Polarisierungstendenzen in mittelgroßen japanischen Städten release_kawado7535gilatffybrcpomzi

by Lisa Carina Ertl

Released as a article-journal .

(2018)

Abstract

Ziel der, hier vorliegenden Arbeit, ist eine kontextuelle Auseinandersetzung mit den beiden japanischen Regionalzentren Sapporo und Fukuoka. Da mittelgroße Städte in der Weltstadtforschung bis heute weitestgehend unbeachtet blieben – Rankings zu Weltstädten jedoch mittlerweile auch Städte umfassen, die nicht unbedingt als "global cities" im herkömmlichen Sinne verstanden werden können – erscheint es wesentlich, den Blick in Richtung jener wachsenden Städte zu richten, die die Bedeutung der nationalen Grenzen überschreiten. Da beide Regionalzentren zumindest im japanischen Kontext bereits einen wesentlichen Stellenwert einnehmen und sich politische Initiativen um eine Internationalisierung der jeweiligen Stadt bemühen, erscheint es wesentlich einen anfänglichen Beitrag zu dieser Problematik zu leisten und insofern festzustellen, welches Potenzial und welche "Gefahren" – im Sinne einer verstärkten sozialen Polarisierung – mittelgroße Städte in Japan im Kontext der verstärkten Globalisierungs- und Internationalisierungsprozesse aufweisen. Insofern widmet sich diese Arbeit der Frage, ob Sapporo und Fukuoka von eventuellen Globalisierungsprozessen – sowohl ökonomischer, als auch sozialer und politischer Art – betroffen sind oder ob sie sich den anderen hauptsächlich schrumpfenden Städten und Regionen Japans zukünftig angleichen werden.
In text/plain format

Archived Files and Locations

application/pdf  2.7 MB
file_grcttjtjsjf73klzib6iixnbxa
web.archive.org (webarchive)
othes.univie.ac.at (publisher)
Read Archived PDF
Archived
Type  article-journal
Stage   unknown
Year   2018
Language   de ?
Work Entity
access all versions, variants, and formats of this works (eg, pre-prints)
Catalog Record
Revision: af980746-0b00-41ec-bf20-3b4bac4358a3
API URL: JSON